§ 2 Selbstorganisation und Arbeitsweise

1. Die Fachkonferenz organisiert sich selbst und ist Veranstalter der drei Beratungstermine. Die Selbstorganisation umfasst die Geschäftsordnung, ein Arbeitsprogramm und die Tagesordnungen der Konferenztermine.


ist eine inhaltliche Ergänzung

Wechsel zwischen Arbeitsgruppen und Basisgruppen

18.10.2020 15:21 UlrikeLaubenthal ist eine inhaltliche Ergänzung

Ich schlage vor, §2 durch einen Absatz (6) zu ergänzen:

(6) Die Fachkonferenz arbeitet abwechselnd in thematischen Arbeitsgruppen und Basisgruppen. Die Basisgruppen setzen sich aus jeweils maximal 15 Personen zusammen und sind sowohl von der Funktion der Teilnehmer*innen nach §3 (1) als auch von der regionalen Herkunft her möglichst divers zusammen gesetzt. In diesen Basisgruppen werden alle anstehenden Themen erörtert mit dem Ziel, die unterschiedlichen Perspektiven im direkten Gespräch wahrzunehmen, Gemeinsamkeiten zu suchen und unterschiedliche Standpunkte zu benennen. Jede Basisgruppe soll mindestens zwei Personen in jede der thematischen Arbeitsgruppen delegieren. Diese Personen haben den Auftrag, dort alle in der Basisgruppe genannten Aspekte einzubringen und in die Basisgruppe zurück zu berichten. Jede Person, die an der Fachkonferenz teilnimmt, ist genau einer Basisgruppe zugeordnet.

1 Unterstützung 0 Ablehnungen

ist eine Anmerkung

Hausrecht

22.10.2020 12:24 Niels_Detloff_2 ist eine Anmerkung
Das BASE ist Veranstalter der Fachkonferenztermine im Sinne des Veranstalterrechts. Das Hausrecht liegt beim BASE.

§2 1. steht im Widerspruch zu §2 5.

1. Es gibt kein Veranstalterrecht

2. In welchem Sinne ist die Fachkonferenz Veranstalter?

3. Ich schlage vor, dass das Hausrecht für die Präsenzveranstaltung beim BASE liegen soll, das Hausrecht für die online-Veranstaltung aber bei der Fachkonferenz selbst bzw. bei von der Fachkonferenz im Vorfeld gewählten Vertretern.

0 Unterstützungen 0 Ablehnungen