• den Transport radioaktiver Stoffe durch Grundwasserbewegungen im einschlusswirksamen Gebirgsbereich,
  • die Konfiguration der Gesteinskörper,
  • die räumliche Charakterisierbarkeit,
  • die langfristige Stabilität der günstigen Verhältnisse,
  • die günstigen gebirgsmechanischen Eigenschaften,
  • die Neigung zur Bildung von Fluidwegsamkeiten,
  • die Gasbildung,
  • die Temperaturverträglichkeit,
  • das Rückhaltevermögen im einschlusswirksamen Gebirgsbereich,
  • die hydrochemischen Verhältnisse und
  • den Schutz des einschlusswirksamen Gebirgsbereichs durch das Deckgebirge.