4.2.8 Ermittelte ausgeschlossene Gebiete im Rahmen von § 13 StandAG

In der nachfolgenden Abbildung 24 sind die im Zuge der Anwendung der Ausschlusskriterien gemäß § 22 Abs. 2 Nr. 1 bis 6 StandAG ermittelten ausgeschlossenen Gebiete graphisch deutschlandweit dargestellt. Die ausgeschlossenen Gebiete zu Bohrungen und Grundwasseralter, welche im Zuge der Anwendung der Ausschlusskriterien „Einflüsse aus gegenwärtiger oder früherer bergbaulicher Tätigkeit – Bohrungen“ sowie „Grundwasseralter“ ermittelt wurden, sind aufgrund der verhältnismäßig sehr kleinen Flächen nicht in der Abbildung 24 ersichtlich. Zur besseren Sichtbarkeit wurden diese in Abbildung 14 sowie Abbildung 23 stark vergrößert dargestellt.

Im Zuge der Anwendung der Ausschlusskriterien konnten alle Gebiete in Deutschland in der im Schritt 1 der Phase I des Standortauswahlverfahrens notwendigen Tiefe mit den vorhandenen geologischen Daten bewertet werden. Dementsprechend ergaben sich keine „Gebiete, die aufgrund nicht hinreichender geologischer Daten nicht eingeordnet werden können“ (§ 13 Abs. 2 S. 4 StandAG). Eine Darstellung dieser Gebiete und eine Empfehlung zum weiteren Umgang entfällt entsprechend.

Abbildung 24: Maßstabsgetreue Übersichtskarte der ermittelten ausgeschlossenen Gebiete im Zuge der Anwendung der Ausschlusskriterien gemäß § 22 StandAG