Datenschutzerklärung für die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten zur Fachkonferenz Teilgebiete per Dialog-Plattform (Vers. 004, 10/2020)

Die Bundesanstalt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, im Folgenden das BASE genannt, nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Damit Sie unser Internetangebot in vollem Umfang nutzen können, ist es erforderlich bestimmte Informatio-nen beim Besuch auf unserer Internetseite zu erfassen.
In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, wann wir welche Daten über Sie erheben, wie wir diese Daten verwenden und welche Rechte Ihnen als Nutzerinnen und Nutzer unseres Internetangebotes zustehen.

 

I. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE)

Wegelystraße 8
10623 Berlin

Postanschrift: 11513 Berlin

Telefon: 030 18 4321 - 0
E-Mail: fachkonferenz@bfe.bund.de

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Für Fragen und Auskünfte rund um das Thema Datenschutz steht Ihnen der Datenschutzbeauftragte des BASE zur Verfügung.

Robin Heilmann

Willy-Brandt-Straße 5
38226 Salzgitter

Telefon: 030/18333-1944
E-Mail: datenschutzbeauftragter@bfe.bund.de

III. Zwecke für die personenbezogene Daten verarbeitet werden und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Mit dem Standortauswahlverfahren soll in einem partizipativen, wissenschaftsbasierten, transparenten, selbsthinterfragenden und lernenden Verfahren für die im Inland verursachten hochradioaktiven Abfälle ein Standort mit der bestmöglichen Sicherheit für eine Anlage zur Endlagerung nach § 9a Absatz 3 Satz 1 des Atomgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland ermittelt werden. Das BASE hat nach § 5 Abs. 2 des Standortauswahlgesetz - StandAG dafür zu sorgen, dass die Öffentlichkeit frühzeitig und während der Dauer des Standortauswahlverfahrens umfassend und systematisch über die Ziele des Vorhabens, die Mittel und den Stand seiner Verwirklichung sowie seine voraussichtlichen Auswirkungen unterrichtet und über die vorgesehenen Beteiligungsformen beteiligt wird. Dies soll in einem dialogorientierten Prozess erfolgen. Hierzu soll sich das BASE des Internets und anderer geeigneter Medien bedienen. Zur Umsetzung des vorgenannten Zwecks werden Ihre personenbezogenen Daten wie folgt verarbeitet:

1. Besuch der Internetseite

Jeder Besuch auf unserer Internetseite wird in einer Protokolldatei erfasst, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Dabei werden für maximal 24 Stunden folgende Daten gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des Benutzers bzw. des Anbieters
  • Internetadresse der vorhergehenden Seite (Referrer)
  • Angaben zum Programm, das die Daten abruft (User-Agent)

Eine Identifizierung Ihrer Person durch das BASE aufgrund der IP-Adresse ist nicht möglich. Die IP-Adresse wird nur ausgewertet bei Angriffen auf unsere Webseite, bei Verstößen gegen die guten Sitten oder wenn das Internetangebot für sonstige illegale Handlungen genutzt wird. Ein Rückschluss aus der IP-Adresse auf Ihre Person ist dabei nur über Ihren Internetanbieter aufgrund eines polizeilichen oder staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens möglich.

Die erhobenen Informationen werden vielmehr benötigt, um die Inhalte der Online-Befragung korrekt zu erfassen und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese Daten und Informationen werden durch den vom BASE beauftragten Dienstleister ontopica GmbH mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr zur Aufgabenerfüllung benötigt werden.

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte, zu kommerziellen oder nicht kommerziellen Zwecken, erfolgt nicht.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO.

2. Registrierung auf der Dialog-Plattform

Auf dieser Dialog-Plattform haben Sie die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Für die Registrierung müssen Sie sich lediglich mit Ihrer E-Mail-Adresse, einem Nutzernamen (Pseudonym) und einem Passwort anmelden. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an den beauftragten Dienstleister des BASE - die ontopica GmbH - übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort werden zu keinem Zeitpunkt auf der Plattform veröffentlicht. Die Verarbeitung der von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten dient der Abwicklung Ihrer Registrierung, der Durchführung Ihrer Teilnahme sowie der Kontaktaufnahme mit Ihnen. Darüber hinaus werden die Daten für statistische Zwecke, zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs und zur Datenschutzkontrolle verarbeitet. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Verpflichtung des BASE, die Öffentlichkeit an dem Verfahren zur Standortsuche umfassend zu beteiligen, Art. 6 Absatz 1 lit. c und e DSGVO, § 5 Absatz 2 Gesetz zur Suche und Auswahl eines Standortes für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle (StandAG).

Gerne möchte das BASE Ihre E-Mail-Adresse zum Versand redaktionell aufbereiteter, aktueller Informationen zu Angeboten im Rahmen der Fachkonferenz Teilgebiete (Hinweise auf neue Kommentierungen, Angebote zu Informationsmöglichkeiten im Rahmen der Fachkonferenz Teilgebiete) verwenden. Dazu haben Sie im Rahmen der Registrierung die Möglichkeit über eine Checkbox Ihre diesbezügliche Einwilligung zu erteilen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. a, Art. 7 DSGVO. Es werden keine personenbezogenen Nutzungsprofile erstellt. Des Weiteren werden Ihre Daten nicht zu Werbezwecken genutzt, an Dritte verkauft oder weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre Einwilligung nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

Durch eine Registrierung auf der Dialog-Plattform werden ferner Ihre IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zu unserer Absicherung erforderlich. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist demnach unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe oder die Weitergabe dient der Strafverfolgung.

3. Teilnahme an der Online-Befragung

Im Rahmen der Nutzung der Dialog-Plattform werden des Weiteren sog. Interaktionsdaten (z.B. Schreib- und Lesezugriffe, Login/Logout, Abgabe von Bewertungen) erhoben. Die Erhebung und Speicherung der Interaktionsdaten dienen lediglich der inhaltlichen, statistischen Auswertung dieser Online-Befragung. Entsprechend mögliche statistische und inhaltliche Auswertungen werden lediglich in pseudonymisierter oder aggregierter Form weitergegeben und/oder veröffentlicht.

Im Rahmen der Teilnahme an der Online-Befragung besteht die Möglichkeit Kommentare auf der Plattform zu veröffentlichen, die entsprechend von dem BASE ausgewertet werden. Dabei wird der Kommentar des jeweiligen Nutzers unter Angabe seines Usernamens im öffentlich zugänglichen Bereich der Onlinekonsultationsplattform veröffentlicht und für alle Besucher der Plattform sichtbar sein. Die Kommentare werden von dem Moderationsteam der Plattform verschlagwortet, indem die Kommentare öffentlich sichtbar mit den vorgegebenen thematischen Oberbegriffen verknüpft werden. Durch die Kommentarfunktion ist es den Nutzern möglich, zu den zu konsultierenden Texten ihre Meinung zu äußern und sich so zu beteiligen. Des Weiteren besteht für registrierte Nutzer die Möglichkeit veröffentlichte Kommentare zu bewerten. Hierdurch wird den Nutzern eine einfache Möglichkeit zur Zustimmung oder Ablehnung eines bereits abgegebenen Kommentars geboten. Die Bewertungen von Kommentaren werden durch das BASE ausgewertet und in den von dem BASE zu erstellenden Ergebnisberichten festgehalten. Die Ergebnisberichte werden im Nachgang der Konferenz als Bestandteil des Exportberichts im Internet auf der von dem BASE nach § 6 StandAG errichteten Informationsplattform veröffentlicht und an die Teilnehmer der Fachkonferenz Teilgebiete sowie die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) weitergegeben. Abstimmungs- und Umfrageergebnisse werden nur in aggregierter und anonymisierter Form weitergegeben, ohne dass dadurch ein Rückschluss auf Ihr Abstimmungsverhalten möglich wäre. Mit der Veröffentlichung der Ergebnisberichte soll sichergestellt werden, dass die Fachkonferenz Teilgebiete die Inhalte der online durchgeführten Konsultation mit verwerten kann und diese in ihren Endbericht für die BGE mit einbeziehen kann. Ziel ist eine transparente Veröffentlichung der Konsultationsergebnisse. Im Rahmen der Veröffentlichung, Auswertung und Bewertung von Kommentaren werden auch politische Meinungsäußerungen und somit besondere personenbezogene Daten gemäß Art. 9 Absatz 1 DSGVO verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. a); 7; 9 Abs. 2 lit. a) und e) DSGVO, §§ 5 Abs. 2, 6 StandAG.

Überdies besteht für Sie die Möglichkeit, freiwillig weitere Inhalte auf der Dialog-Plattform einzustellen (Upload Funktion), um zur Verwirklichung des Dialogs und einem umfassenden Austausch beizutragen. Bei diesen Inhalten handelt es sich um Beiträge (z.B. Vorschläge und Kommentare, Videos, Fotos, Dateien, Zeichnungen etc.), Ihr Votum (Bewertung) zu Beiträgen, die geografische Referenzierung von Eingaben sowie Ihre Antworten auf Umfra-gen etc. Die Upload Funktion steht nur registrierten Nutzern der Plattform zur Verfügung, wobei die hochgeladenen Inhalte für die gesamte Öffentlichkeit einsehbar sind. Damit Sie Inhalte und Dokumente hochladen können, müssen Sie dem BASE Ihren Namen, Vornamen und Ihre Adresse mitteilen. Ebenso steht die Download Funktion der Inhalte der gesamten Öffentlichkeit zur Verfügung. Zu den hochgeladenen Inhalten können alle Nutzer der Platt-form, wie oben beschrieben, Kommentare veröffentlichen, um zu den zu konsultierenden Texten ihre Meinung zu äußern und sich so zu beteiligen. Des Weiteren besteht für re-gistrierte Nutzer die Möglichkeit veröffentlichte Kommentare zu bewerten. Die Rechtsgrund-lage für die Verarbeitung dieser Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Artt. 6 Absatz 1 lit. a); 7; 9 Abs. 2 lit. a) und e) DSGVO; §§ 5 Abs. 2; 6 StandAG. Die hochgeladenen Inhalte, dazu veröffentlichte Kommentare und Bewertungen von Kommentaren werden durch das BASE ausgewertet und in den von dem BASE zu erstellenden Ergebnisberichten festgehalten. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die gesetzliche Verpflichtung des BASE zur Öf-fentlichkeitsbeteiligung und Berücksichtigung der öffentlichen Meinung im Rahmen des Standortauswahlverfahrens gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. c), 9 Abs. 2 lit. g) und j) DSGVO; §§ 5, 6, 7 Absatz 3 und Absatz 2 StandAG.

4. Kontaktmöglichkeit über die Dialog-Plattform

4.1 Kontaktmöglichkeit zur Dialog-Plattform

Diese Dialog-Plattform enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu uns sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zu Ihnen gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Absatz 1 lit. e DSGVO in Verbindung mit § 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

4.2 Kontaktmöglichkeit zur Geschäftsstelle des BASE

Die Fachkonferenz Teilgebiete wird von einer Geschäftsstelle unterstützt, die beim BASE eingerichtet worden ist. Für Interessierte wird eine E-Mail-Kontaktadresse zur Verfügung gestellt, mittels derer Sie Informationen von der Geschäftsstelle des BASE bezüglich Fragen zum Verfahren oder zu Serviceleistungen erhalten können. In diesem Zusammenhang wird die Geschäftsstelle Ihre E-Mail-Adresse zur Kommunikation mit Ihnen verwenden. Dieses Kommunikationsmittel dient nicht dem politischen Austausch, sondern der reinen Informationsweitergabe. Rechtgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 c) und e) DSGVO; § 5 Abs. 2 StandAG i.V.m. § 9 Abs. 3 StandAG.

5. Verwendung von Cookies

Diese Dialog-Plattform verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Die Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID als eindeutige Kennung. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Eine Zusammenführung mit etwaigen von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt nicht.

Durch den Einsatz von Cookies können wir den Nutzern dieser Dialog-Plattform nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Dialog-Plattform im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Dialog-Plattform zu erleichtern. Der Benutzer muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Dialog-Plattform erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Dialog-Plattform und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zweck der Verarbeitung der von uns gesetzten Cookies ist es, Ihnen die Nutzung unserer Webseite komfortabel zu gestalten und die Möglichkeit zu bieten, Einstellungen zu speichern. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen eine Webseite zu präsentieren, die Ihre persönlichen Einstellungen speichert und Ihnen den Besuch auf unserer Webseite erleichtert.

Widerspruchsrecht

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu.

In Ihren Browsereinstellungen können Sie das Setzen von Cookies einschränken oder gänzlich verhindern. Sie können auch die automatische Löschung von Cookies bei der Schließung des Browserfensters veranlassen.

Wie Sie Cookies in den geläufigsten Browsern löschen und die Cookie Einstellungen ändern erfahren Sie u.a. hier:

Google Chrome:                              Webseite

Mozilla Firefox:                                Webseite

Apple Safari:                                    Webseite

Microsoft Edge:                               Webseite

 

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie unsere Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

IV. Datenweitergabe an Dritte

Innerhalb des BASE erhalten nur ausgewählte Mitarbeiter/innen der Abteilungen Öffentlichkeitsbeteiligung und Veranstaltungsmanagement Zugriff auf die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten, die diese für die vorbezeichneten Zwecke benötigen. Gleiches gilt für die Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Eschenstraße 55, 31224 Peine.

Das BASE lässt die Bereitstellung des Online-Dialogs und die Kommunikation mit der Geschäftsstelle des BASE per E-Mail durch einen sorgfältig ausgewählten und datenschutzkonform beauftragten Dienstleister umsetzen. Dieser Dienstleister ist an die Weisungen des BASE gebunden und wird entsprechend regelmäßig kontrolliert. Ihre personenbezogenen Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Zur Durchführung des Online-Dialogs (zum Beispiel für den Versand von E-Mails, Rückfragen an die Moderation) und dem Betrieb des Online-Dialog-Portals können ausgewählte Mitarbeiter*innen unseres Auftragsverarbeiters ontopica GmbH, Prinz-Albert-Straße 2b, 53113 Bonn, Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist durch den mit ontopica abgeschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrag gewährleistet.

Die Moderation des Online-Dialogs erfolgt in Kooperation mit unserem Dienstleister ontopica.

Eine Datenweitergabe an weitere Empfänger findet darüber hinaus nur statt, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erfordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Weitergabe befugt sind. Sind diese Voraussetzungen gegeben, können Empfänger personenbezogener Daten öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sein.

V. Profiling

Wir nutzen keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Wir führen mit Ihren personenbezogenen Daten kein Profiling durch.

VI. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden vom BASE dauerhaft bis zum Inkrafttreten des Bundesgesetzes zur Standortentscheidung gemäß § 20 Abs. 2 StandAG gespeichert, es sei denn eine Verordnung des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zur Datenspeicherung und deren Dauer gemäß § 38 Abs. 3 StandAG bestimmt eine längere Speicherdauer.

VII. Rechte der betroffenen Personen

Als Nutzerinnen und Nutzer des vom BASE bereitgestellten Internetangebotes haben Sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die in Art. 12 bis 22 DSGVO genannten Rechte:

  • Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO 
    Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie eine umfassende Einsicht in die Sie betreffenden personenbezogenen Daten und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht. 
  • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO 
    Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, unrichtige Sie betreffende personenbezogene Daten ändern zu lassen. 
  • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO 
    Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit, Sie betreffende personenbezogene Daten löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
    Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch Sie ein. 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
    Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für Sie, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, beispielsweise als PDF-Dokument, vom BASE als Verantwortlichen zu erhalten, um diese wenn nötig an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.
  • Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO 
    Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Sie, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Das Recht gilt gemäß § 36 BDSG nicht, wenn eine öffentliche Stelle durch Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet ist.
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung nach Art. 7 Absatz 3 DSGVO 
    Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Eine entsprechende Widerrufsmöglichkeit finden Sie jeweils bei dem entsprechenden Internetangebot, für das Ihre Einwilligung eingeholt wurde.

Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie unentgeltlich und wird auf Antrag im Rahmen Ihres Informationsinteresses gewährt. Bitte wenden Sie sich dazu an den Datenschutzbeauftragten des BASE.

VIII. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sofern personenbezogene Daten durch das BASE verarbeitet werden, steht Ihnen gemäß Art. 77 Absatz 1 DSGVO ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Graurheindorfer Straße 153

53117 Bonn

Telefon: +49 (0)228-997799-0

IX. Hinweise zu externen Links

Unsere Internetseite enthält Links zu Internetseiten anderer Anbieter. Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass diese die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer entsprechend ihrer eigenen Datenschutzrichtlinien verarbeiten. Das BASE hat keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.

X. Hinweise für Personen unter 16 Jahren

Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an, ohne eine Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.